Wie Organetik funktioniert, wird hier kurz und bündig von Thomas Stümpfl, Inhaber von Organo.SL erklärt:

Aus der Physik wissen wir, dass alles aus kleinen Teilchen, den Atomen besteht. So sind wir tatsächlich "ein großer Haufen" aus Atomen.
Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel leerer Raum in jedem einzelnen Atom vorhanden ist, vergrößern wir ein Atom: Das Proton hat die Größe eines Apfels, das Elektron hat dann die Größe eines Salzkorns. Der Raum zwischen Apfel und Salzkorn beträgt bei dieser Vergrößerung 2km. Das verdeutlicht, dass sich deutlich mehr „leerer Raum“=Energie in einem Atom und damit in den Zellen unseres Körpers befindet, als feste Bestandteile.Jede einzelne unserer Körperzellen hat eine eigene energetische Schwingung. Diese Schwingung kann durch verschiedenste Einflüsse, wie z. B. Stress, Angst, Sorgen oder schlechten Schlaf geschwächt werden. Eine dauerhafte Störung des Energiefelds kann negative Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele haben.
Die Bioresonanz Organetik* wirkt durch die Anwendung des Wissens aus der Quantenphysik auf die gestörte Schwingung in diesem 2km weiten Raum zwischen Proton und Elektron ein. Sie sorgt dafür, dass die Schwingung wieder in Ordnung kommt.Das Verhältnis von Materie zu verdichteter Energie beträgt 1: 1.000.000.000.
Da der Anteil an Energie in uns so viel größer ist, ist es sinnvoll und einleuchtend genau auf diesen Teil einzuwirken. Dadurch wird die größtmögliche positive Wirkung erreicht.

Die Bioresonanz Organetik führt zu Vitalität & Power auf allen Ebenen.

Man kann mit der Bioresonanz auch das Bild eines Computers her nehmen, der per Fernwartung analysiert und falls notwendig wieder repariert wird. Mit diesem Bild, möchte ich den Ablauf einer Bioresonanzsitzung erklären. So, wie ein Computer eine Festplatte aus Silizium hat, auf dem verschiedene Programme gespeichert sind, so besitzt auch die Organetik Siliziumspeicher, auf denen verschiedene Programme gespeichert sind.
Zu Beginn einer Organetik-Sitzung verbinde ich mein Unterbewusstsein mit dem Unterbewusstsein meines Klienten. Z.B. mit einem Baby - nennen wir es Henry.

Das ist ähnlich, wie zwei Computer per W-Lan miteinander kommunizieren. Die W-Lan-Verbindung besteht unsichtbar und doch können darüber Informationen ausgetauscht werden. Über diese Verbindung kann ich Henrys's Unterbewusstsein fragen, ob Henry z.B. energetische Belastungen auf Körperebene bezüglich Bauchweh hat. Sollte das der Fall sein, so wird mir das über mein Anzeigegerät mit "ja" bestätigt. Als nächstes, möchte ich natürlich wissen, ob das Verdauungssystem in Bezug auf Bauchweh bei Henry belastet ist. Sollte das Verdauungssystem belastet sein, so bestätigt mir das mein Anzeigegerät wieder mit "ja".
Jetzt kommt die Organetik mit ihrer "Software" zum Einsatz. Henry ist über eine Platte per Kabel mit meiner Organetik Verbunden und ich gebe folgendes Harmonisierungsprogramm ein: "Harmonisieren der Belastungen des Verdauungssystems bezüglich Bauchweh". Dann schalte ich das entsprechende Programm ein und die Organetik harmonisiert die energetischen Belastungen im Verdauungssystem. Danach kommt die Kontrolle "ist das Verdauungssystemm im Zusammenhang mit Bauchweh bei Henry jetzt in Ordnung?". Wenn nein, gehe ich die einzelnen Strukturen im Verdauungssystem durch (Dünndarm, Dickdarm, Magen,...). Man geht so lange ins Detail, bis das Verdauungssystem in Ordnung ist.
Dann werden die nächsten Körperstrukturen überprüft. Sind die Körperstrukturen harmonisiert, schaue ich mir die Belastungen in Verbindung mit Bauchweh auch auf der Geistebene, der Seelenebene und in den Energiesystemen (Chakren, Akkupunkturpunkte, BA MAI, Cranio Sacrales System,...) an.
Beim Beispiel Bauchweh ist es immer sehr wichtig, belastende Emotionen im Darm zu erfragen. Unser Darm ist unser 'emotionales Gehirn'. Sollten dort unverdaute Emotionen sein, so kann das verschiedene Probleme verursachen. Diese belastenden Emotionen können dann auch auf der Geist- und Seelenebene energetisch harmonisiert werden.
So kann ich sichergehen, dass ich über unsere unsichtbare "W-Lan-Verbindung" alle Informationen direkt von Henry erhalte, die ich brauche um ihm zu helfen.

Warum ist es so wichtig, alle diese vier Ebenen Körper - Geist - Seele - Energie zu harmonisieren?
Am Beispiel von Bauchweh bei Henry wurde schon angedeutet, dass belastende Emotionen eine starke Rolle spielen. Tatsächlich kann ich mich selbst gut daran erinnern, als ich im Alter von 12-16 war. Ich wollte partout nicht in die Schule gehen, weil es mir dort nicht gut ging. Das hatte mich so sehr belastet, dass ich regelmäßig psychosomatisches Bauchweh hatte. Ich hatte richtige Schmerzen, das weiß ich noch. Die Ursache dafür war jedoch nicht körperlich. Folglich konnte mir nicht geholfen werden.
Wir alle kennen diese Sprüche "etwas am Hacken haben", "eine große Last auf den Schultern haben", "eine Laus ist über die Leber gelaufen", "der hat schwer zu tragen" usw. Dies Sprichwörter kommen nicht von ungefähr.

Wer vor einem Auftritt, einer Präsentation, einer Prüfung oder ähnlichem aufgeregt ist, wird es kennen, dass man öfter auf's Klo muss, vielleicht leichtes Bauchweh hat. Der Körper reagiert sehr deutlich auf die Aufregung, die wir empfinden.

Ich wage es zu sagen, dass beinahe jede körperliche Problematik - auch schwerste Krankheiten - eine Ursache auf Geist- und Seelenebene haben. Es ist daher unerlässlich mit der Körperebene auch seine Geist- und Seelenebene energetisch zu reinigen um gesund zu bleiben oder wieder gesund zu werden.

Darum habe ich mich für das Bioresonanzverfahren Organetik entschieden:

Organetik

Für mich ist die Bioresonanz Organetik so herausragend, weil sie auf alle 4 Ebenen einwirken kann. Andere mir bekannte Bioresonanzverfahren können energetisch nur auf die Körperebene einwirken.
Die so unglaublich wichtige Geist- und Seelenebene bleibt außen vor.  Aus den obigen Beispielen wird jedoch deutlich, dass gerade Geist- und Seelenebene essenziell wichtig sind wenn wir dauerhaft gesund sein wollen. Darum wende ich die Bioresonanz Organetik so begeistert an.