Wünschst Du Dir mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik?

Die Organetik ist meiner Ansicht nach eines der wunderbarsten und einfachsten Werkzeuge, die Du anwenden kannst. Das Anwendungsgebiet ist riesig, ich will sogar sagen - nahezu unbegrenzt.

Falls Du Kunde bist und mehr über diese Bioresonanz erfahren möchtest, klicke hier.

Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 1

Inhaltsverzeichnis

Kurzer Überblick über die Anwendungsgebiete der Organetik

Die Organetik kann in den Bereiche “Mensch”, “Tier”, “Wohnen/Immobilien” und “Arbeiten/Unternehmen” eingesetzt werden.

Organetik für Menschen

Im Bereich Mensch, kannst Du die Organetik für den Erhalt der Gesundheit einsetzen. Ob privat oder wenn Du als Heilpraktiker, Therapeut oder Arzt tätig bist.Du kannst die Organetik auch im Bereich Coaching und Persönlichkeitsentwicklung optimal einsetzen.

Auch als z.B. Hypnotherapeut, Psychotherapeut, NLP’ler oder auch ganz andere Richtungen werden mit der Organetik einen riesigen Mehrwert für die Kunden bieten.

Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 2

Organetik für Tiere

Bioresonanz-für-Katzen

Für Tiere ist die Organetik ebenfalls auf einem großen Gebiet einsatzfähig. Ob zur Gesunderhaltung Deines Tiers, zur Betreuung im Leistungssport und zur Verhaltenstherapie - die Organetik ist dafür genial!

Organetik im Bereich Wohnen

Für alle Privathaushalte bietet die Organetik die Möglichkeit das Umfeld, in dem wir uns tagsüber und bei Nacht am meisten aufhalten, energetisch perfekt aufzustellen. Sie bringt Leichtigkeit, Harmonie, Gesundheit und weitere ganz persönliche Wünsche ins Leben.

Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 3

Organetik im Bereich Arbeiten

Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 4

Auch für den Arbeitsplatz und für Unternehmensberater ist die Organetik ein gigantisches Werkzeug. Mit ihrer Hilfe kannst Du leicht dafür sorgen, dass Deine Kunden (also Unternehmer) z.B. ihre Firmenziele leichter erreichen.

Du siehst, es ist tatsächlich gigantisch, was man mit der Organetik alles machen kann. 

Dieser Überblick hat Dir vielleicht noch ein paar mehr Ideen dazu gegeben, was Du mit Deiner Organetik alles machen kannst.

Jetzt soll es jedoch darum gehen, dass Du als Organetiker sicherer im Umgang mit dem Tensor und der Organetik wirst 🙂


Wenn Du mit der Ausbildung gestartet bist oder gar schon die ein oder andere abgeschlossen hast, geht es vor allem darum, dass Du das erlernte Wissen anwendest.


Gerade dann, wenn Du ganz neu in diesem Bereich und erst gestartet bist, kommt manchmal Zweifel hoch. Stimmen die Ergebnisse wirklich, die Du testest? Funktioniert die Organetik wirklich? Was, wenn Du was falsch machst? Usw. 


Zu all diesen Punkten und noch mehr bekommst Du hier Input.

Ich weiß noch, dass ich oft gedacht habe 


“kann das wirklich sein oder bilde ich mir das alles nur ein?”

Sind denn die Antworten vom Tensor auf meine Fragen wirklich verlässlich und richtig?

All das sind aus meiner Sicht ganz normale Gedanken bei der Arbeit mit der Organetik.

Wichtig ist, wie Du damit umgehst 🙂 und darüber kannst Du in diesem Artikel mehr erfahren.

Voraussetzungen für die Anwendung der ORGANETIK

Um die Organetik anwenden zu dürfen und zu können, gibt es ein paar Voraussetzungen. Wie Du Dir vielleicht denken kannst, ist dafür eine gewisse Ausbildung notwendig. 


Allerdings will ich Dir gleich hier schon die Sorgen nehmen, dass das total kompliziert ist und ewig dauert. Das ist es nämlich nicht! Es ist sehr einfach zu lernen.


Auch das macht die Organetik wie ich finde so genial, weil die Anwendung wirklich sehr sehr schnell erlernt werden kann. Bereits nach dem 1. Kurs (der geht einen Tag) hast Du die wichtigsten Grundlagen und kannst sofort loslegen! Auch das ist ein weiteres absolutes Alleinstellungsmerkmal wie ich finde 🙂

Abgeschlossenes Seminar bei Organo.SL

Um die ORGANETIK anwenden bzw. überhaupt kaufen zu dürfen benötigst Du den Abschluss mindestens eines dieser Seminare bei ORGANO.SL:

Danach kannst Du Dich beliebig weiter spezialisieren.

Korrekter und sicherer Umgang mit dem Tensor

Außerdem solltest Du einen sicheren Umgang mit dem Tensor bzw. ORGANO Sensor haben. Was bedeutet das? Du solltest wissen, wie man den Tensor richtig hält, Du solltest die 5 Grundschwingungen des Tensors kennen und alle Schwingungen sollten klar und deutlich sein. 

Solltest Du Dir hierbei nicht sicher sein, dann kannst Du das gerne im Tensorkurs von Organo lernen. Dieser Kurs wird von mir geleitet und über Organo organisiert.

Sicherheit in der Fragestellung

Zusätzlich ist wichtig, dass Du sicher darin bist, wie und welche Art von Fragen man stellen kann, damit auch eindeutige und klare Antworten über den Tensor angezeigt werden.

Dabei kommt es zum einen auf die Formulierung der Fragen an aber auch darauf welche Fragen man stellen “darf” und welche nicht.
Auch auf welche Fragen man eine “richtige” oder gar eine “falsche” Antwort bekommen kann.
So sind zum Beispiel zukunftsgerichtete Fragen mit großer Vorsicht zu genießen!

Dieser Punkt ist übrigens auch Inhalt des Tensorkurses!
In diesem Kurs lernst Du
  1. wie Du Fragen richtig formulierst
  2. was bei Fragen zu beachten ist, die “die Zukunft vorhersagen" wollen
  3. Gründe dafür, dass der Tensor keine Antwort oder eine unklare Antwort anzeigt.
Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 5
Jetzt kennst Du die wichtigsten Voraussetzungen, um die Organetik überhaupt anwenden zu dürfen. Als nächstes schauen wir uns mal die Sorge an, dass man mit der Organetik etwas falsch machen könnte.

Darum kannst Du mit der ORGANETIK nichts falsch machen

Es ist wichtig, dass Du verstehst, dass Du in der Arbeit mit der ORGANETIK nichts falsch machen kannst. Sie funktioniert immer!

Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 6

Die ORGANETIK arbeitet völlig unabhängig von dem, was z.B. dein Tensor anzeigt. Ich mach mal ein Beispiel, damit Du verstehst, was ich meine:

Anwendungsbeispiel zur ORGANETIK mit Tensor als Anzeigewerkzeug

Mal angenommen Du testest mit dem Tensor aus, dass es belastende Emotionen auf der Geistebene gibt. Dann ist bis dahin noch überhaupt gar nix passiert. Du weißt jetzt nur, “aha, auf der Geistebene gibt es belastende Emotionen, die ich harmonisieren kann.

”Erst, wenn Du bei der ORGANETIK das Programm “Belastende Emotionen auf Geistebene harmonisieren” setzt, passiert was. Und das passiert völlig unabhängig vom Tensor! Der Tensor harmonisiert nicht! Er zeigt nur an.

Das Schwingen des Tensors während die ORGANETIK arbeitet ist ebenfalls nur eine Anzeige. Das, was die ORGANETIK macht, kann man nicht sehen.

Hast Du keinen Tensor in der Hand, kannst Du trotzdem Programme bei der ORGANETIK setzen. So weit klar?

Darum nochmal: Die ORGANETIK funktioniert immer!

Setze Deine Intuition ein

Organo.SL liefert uns hervorragende Harmonisierungsbläufe, über die wir alles durchgehen können. Da wir aber immer verschiedene Menschen vor uns haben und eine begrenzte Zeit (bei mir sind das 45 Minuten pro Bioresonanz-Sitzung), sollten wir in jeder Sitzung möglichst effektiv vorgehen.

Wenn Dir Dein Gefühl z.B. sagt, dass Du unbedingt das Immunsystem anschauen solltest, dann zieh das Immunsystem vor. Wenn Dir Dein Gefühl bei einem Trauma auf Geistebene sagt, dass das auch auf Seelenebene sofort gelöst werden sollte, dann mach das.
Verstehst Du, was ich meine?

Auch, wenn Dir eine Frage oder ein Thema in den Kopf kommt, dann frag das einfach mit ab. Meistens hat das ganze einen Sinn.
Starte mit den Harmonisierungsabläufen von Organo.SL. Arbeite damit so lange, bis Du Dich sicher fühlst. Dann frag auch mal intuitiv ab. Solltest Du dann unsicher werden kannst Du sofort wieder im Harmonisierungsablauf weitermachen.

Je mehr Du Deine Intuition einzusetzen lernst, umso besser werden die Ergebnisse die Du mit der Organetik erzielst. 🙂
Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 7

Beachte die Regeln

Die Arbeit mit der ORGANETIK soll immer zum höchsten Wohle aller sein. Die ORGANETIK darf nicht für eigene Zwecke missbraucht werden oder zum Schaden anderer!

Um für einen Menschen oder ein Tier etwas zu tun, benötigst Du das “ok”. Bitte harmonisiere nicht einfach andere, weil Du etwas gutes tun möchtest. Jeder sollte Herr bzw. Frau über seine eigene Energie sein und bestimmen dürfen was gemacht werden wird und was nicht.
Ausnahmen von dieser Regel sind Kinder und Tiere. Hier dürfen die Sorgeberechtigten das “ok” geben, bei Tieren geben die Besitzer das Einverständnis.

Achte auf einen Ausgleich für Dein Tun. Bringe andere nicht in ein “Schuldverhältnis”, weil Du nichts für Deine Arbeit verlangst. Das sorgt für ein Ungleichgewicht. Dazu schreibe ich noch mehr im nächsten Absatz.
Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 8

Voraussetzungen für den Erfolg mit der ORGANETIK

Meiner Ansicht nach gibt es viele Faktoren, die den Erfolg mit der ORGANETIK positiv beeinflussen. Bitte sei Dir auch bewusst, dass das hier die höchste Messlatte ist 😉


Egal wo Du stehst, fang einfach genau da an und arbeite an Dir. Die folgenden Punkte sollen Dir einfach einen Eindruck davon geben, wo es hingehen kann, wenn Du Dich selbst richtig gut entwickelst.


Wir ORGANETIKER tragen ja auch für uns selbst Verantwortung.

Darum sei zuallererst selbst Dein bester Kunde.

  • Hab ein hohes Selbstvertrauen.
    Das bedeutet sowohl, dass Du Dir selbst vertraust (siehe die Ausführungen oben und auch, dass Du mit Zweifeln (siehe nächste Überschrift) umgehen kannst. Arbeite täglich am Vertrauen zu Dir selbst, falls Du hier noch kein gutes Gefühl hast. Zuerst musst Du Dir selbst vertrauen, damit auch Deine Kunden Dir vertrauen.


  • Sei selbstsicher.
    Das heißt, dass es wichtig ist, dass Du wirklich überzeugt bist von dem, was Du tust. Dass Du überzeugt bist von der ORGANETIK. Überzeugt bist, dass Du das kannst. Das führt dazu, dass Du ganz automatisch eine Ausstrahlung hast, die Deinen Kunden ebenfalls Sicherheit gibt. Wenn Du unsicher bist, merken das auch Deine Kunden.

  • Hab Dich selbst lieb.
    Das mag vielleicht abgedroschen klingen und ein bissle kitschig - trotzdem ist das extrem wichtig!
    Als ORGANETIKER sind wir für unsere Kunden ein Vorbild. Auch für unsere Kunden ist es wichtig, dass sie lernen, sich selbst zu mögen. Je mehr wir selbst mit uns im Reinen sind, desto besser können wir auch unseren Kunden dabei helfen mit sich in’s Reine zu kommen.

  • Deine Leistung als ORGANETIKER braucht einen Ausgleich
    Viele ORGANETIKER haben vor allem zu Beginn Probleme damit Geld für ihre Leistung zu verlangen. Ich empfehle Dir dringend von Anfang an Geld zu verlangen. Warum?
    • Tust Du es nicht, schafft das ein Ungleichgewicht zwischen Dir und dem/der harmonisierten Person, man bringt den anderen unbewusst in eine Art “Schuldsituation” und Zugzwang. 
    • Häufig arbeiten sie nicht so mit, wie sie es würden wenn es etwas kostet. Wer Geld dafür bezahlt, der will auch wirklich etwas ändern und an sich arbeiten. Arbeiten ohne Gegenleistung ist meist verschenkte Mühe. (Natürlich gibt es auch Ausnahmen!)
      Mein Tipp: zu Beginn einfach austesten, welcher Betrag der richtige ist. Den kannst Du dann mit der Zeit nach oben schrauben. Ich hab zum Beispiel mit 35€ angefangen. Dann bin ich direkt hoch auf die aktuellen 75€/45 Minuten weil ich gemerkt habe, dass es jetzt okay für mich ist. Finde also den Betrag, der für Dich okay ist und denk dann daran, Deine Preise mit steigender Selbstsicherheit und steigendem Selbstvertrauen zu erhöhen.


  • Wende das, was Du anderen sagst auch bei Dir selbst an.
    Du bist nur dann glaubwürdig für Deine Kunden, wenn Du selbst auch an Dir arbeitest. Selbst wenn es nicht offensichtlich ist, so spüren die Menschen das. Man merkt ob jemand wirklich dahinter steht und auch an sich arbeitet oder ob das nur leere Empfehlungen sind.
    • Wenn Du Dich mit der ORGANETIK auf Gesundheit spezialisiert hast, dann solltest Du die meiste Zeit gesund sein!
    • Wenn Du Dich auf Ernährung, Nahrungsergänzung oder ähnliches spezialisiert hast, dann solltest Du Dich gesund ernähren.

      Du musst es selbst leben, sonst bist Du nicht überzeugend, authentisch, kongruent in dem was Du sagst und tust. Bist Du nicht überzeugend glaubt man Dir nicht und der Erfolg bleibt aus.

Daher, sein Dein bester Kunde und fang bei Dir selbst an! Plan Dir in für Dich passenden Abständen selbst Sitzungen ein.

Mit Zweifeln an der ORGANETIK umgehen

Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 9

Gedanken wie diese sind ganz normal:

  • “Kann das wirklich alles so einfach sein?”
  • “Wenn das wirklich funktioniert, warum ist die ORGANETIK dann nicht in jedem Krankenhaus der Welt vertreten?”
  • “Mach ich das wirklich richtig?”
  • “Was, wenn das was ich da raus bekomme gar nicht richtig ist?”
  • usw.

Vielleicht findest Du Dich ja beim ein oder anderen dieser zweifelnden Gedanken wider.


Ich gestehe: auch ich hab oft an der ORGANETIK gezweifelt, weil es teilweise tatsächlich zu fantastisch ist. Und doch bin ich immer wieder bestätigt worden, dass es funktioniert.


Meiner Meinung nach, ist es völlig normal, dass man ab und zu zweifelt bzw. ich würde lieber sagen hinterfragt. Also nochmal für sich überprüft. Und das finde ich unglaublich wichtig!

Es ist daher, wie ich finde, erst mal super wenn Du zu den Zweiflern gehörst weil das zeigt, dass Du Dein Hirn an schaltest, selbst denkst und nicht einfach alles glaubst, was man Dir erzählt! Das ist eine sehr wichtige und positive Eigenschaft.


Damit Du dann, wenn Du in’s Zweifeln kommst bzw. nochmal überprüfen möchtest ob Du noch auf dem “richtigen Dampfer” bist, kannst Du unterstützend folgendes machen:

Führe eine Art “Erfolgsdatenbank”. 

Schreib Dir Deine guten Ergebnisse und Rückmeldungen von Kunden auf. Wir vergessen das viel zu schnell! Wenn Du zweifelst, dann lies Dir die wieder durch. Denn genau dann, wenn wir sie brauchen vergessen wir die tollen Ergebnisse.
Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 10

Analysiere Deine (vermeintlichen) Misserfolge

Sei so mutig und analysiere die vermeintlichen Misserfolge.
Trau Dich hin zu schauen und zu hinterfragen, weshalb das nicht geklappt hat.
  • hat die Eigeninitiative Deines Kunden gepasst?
  • waren die Abstände der Termine sinnvoll?
  • gab es andere Therapien, die vielleicht nicht zur Organetik zusammen gepasst haben?
  • hat Dein Kunde die Schonung und die Zeit die es braucht beachtet?
  • war der Schlafplatz (ORGANO Feng Shui) in Ordnung?
  • hast Du ordentlich gearbeitet und die Fragen gut gewählt?
  • hast Du im Vorfeld alle wichtigen Informationen erfragt?
  • hat die Chemie zwischen Dir und Deinem Kunden gepasst?
  • warst Du bei der Arbeit bei der Sache?
  • usw.
Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 11

Greife auf die Erfolge und Erfahrungen anderer ORGANETIKER zurück.

Zu Beginn der Ausbildung in der ORGANETIK ist es wichtig, dass Du Dir ein ORGANETIKER-Netzwerk aufbaust.
Sprich mit anderen ORGANETIKERN über deren Erfahrungen.
Du kannst Dich dazu auch gerne bei mir melden und ich nehm Dich in unsere Telegram-Gruppe auf. (Telegram, weil da die Teilnehmerzahl unbegrenzt ist).
Wenn Du noch keine Erfolge mit der ORGANETIK vorweisen kannst, dann sei so ehrlich und formuliere z.B.
“Kollegen haben folgende Erfolge gehabt….” oder 
“Mein Ausbilder hat…”.

Auch die Formulierung “mit der ORGANETIK kann man …” bist Du gerade zu Beginn authentisch, weil Du nichts behaupten musst, was Du selbst noch nicht gemacht hast. Schließlich startest Du ja erst!

Ich kann Dir nur empfehlen Dir ein Netzwerk an ORGANETIKERN aufzubauen. Das hat mir beim Start sehr geholfen weil ich so auch viele Tipps und Anregungen bekommen habe.

Sammel positive Referenzerlebnisse 

Zu Beginn Deiner ORGANETIKER-Karriere empfehle ich Dir “einfache” Themen zu suchen.
Gut sind z.B. Kinder und Tiere. Denn da kannst Du normalerweise den “Placebo-Effekt” ausschließen - vor allem bei Tieren. Die wissen ja nicht, was das ganze jetzt eigentlich bewirken soll. Sie fühlen einfach nur was ist und reagieren darauf.

Was meine ich mit “einfach”? Jemanden zu harmonisieren, der schwer krank ist und von Dir erwartet, dass Du ihn gesund machst ist keine gute Idee!

“Leicht” könnte z.B. ein zahnendes Kind sein. Wenn ein Kind beim Zahnen z.B. häufig mit Fieber reagiert, dann kann man das mit der Organetik toll harmonisieren. Der Effekt wird sehr schnell ersichtlich.

“Leicht” sind häufig auch Infekte. Das kannst Du mit der Organetik hervorragend bei Dir selbst üben. Wenn Du damit das Immunsystem und alles andere, das Du von Organo gelernt hast harmonisierst wirst Du und auch Deine Kunden schnell ein Ergebnis sehen. Bei mir selbst kenne ich z.B. ganz genau den Ablauf einer Erkältung. Erst fängt es mit einem rauen Hals an, dann kommt Schnupfen dazu, dann spinnt mein Kreislauf und ich liege komplett flach. 
Seit ich die Organetik einsetze liege ich nicht mehr flach 🙂

Leicht können auch Verhaltensprobleme bei Kindern oder Tieren sein.
Durch meine Hündin Lilly hatte ich viele großartige Referenzerlebnisse.
So zum Beispiel: Lilly sprang nicht mehr in den Kofferraum. Nach einer Harmonisierung ist sie direkt wieder rein gehüpft.

Programmiere Dein Vital-Produkt

Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 12
Elisabeth Prunbauer, Ausbilderin für Organetik Mensch hat ein tolles Programm geschrieben, das wir auf unser Vitalprodukt programmieren können.
Es lautet so:
“Setzen, speichern und aktivieren des Programms auf den ORGANO Vital, das mich daran erinnert, dass ich von jedweglichem Erfolgs- und / oder Leistungsdruck hinsichtlich der Wirkung der Organetik befreit bin.”

Organo.SL hat uns so großartige Hilfsmittel gegeben, dass wir sie unbedingt für uns einsetzen sollten.
Zu Beginn Deiner ORGANETIKER-Karriere empfehle ich Dir “einfache” Themen zu suchen.

Programmiere Deinen Bagua

Der ORGANO Bagua ist das Pendant zum Vitalprodukt und wirkt immer in Deinem zu Hause. Bevor der Bagua jedoch Sinn macht, müssen alle Störfelder beseitigt und der Energiefluss optimal sein. Sonst wirkt der Bagua nicht. Mehr dazu erfährst Du gerne von mir oder in der ORGANO Feng Shui Ausbildung.
Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 13

Wie Du mit der ORGANETIK zum Vorbild wirst

Hä? Warum soll ich als Anwenderin der Organetik zum Vorbild werden? 

Nun ja, das ist meine Meinung. Es ist eigentlich grundsätzlich meine Einstellung, dass es gut ist, selbst ein Vorbild zu sein.


Ich finde, dass es heutzutage zu wenig Menschen gibt, die Eigenverantwortung übernehmen und zu denen man “hochschauen” kann. 

Darum sind wir als Organetiker bestens geeignet 😉 

Wir erfüllen nämlich schonmal die Voraussetzung, dass wir Eigenverantwortung übernehmen.


Was verstehe ich unter einem “Vorbild”?

Wer ist ein Vorbild?

Ein Vorbild hat aus meiner Sicht folgende Eigenschaften (es gibt sicher noch mehr und sicher sieht das auch jeder etwas anders ;-))
Ich finde, ein Vorbild ist...
  • integer
  • mit sich selbst im reinen
  • kongruent in dem was er sagt und tut. Da gibt’s kein vorne “hui” und hinten “pfui”
  • optimistisch
  • lösungsorientiert
  • erreicht die meisten gesetzten Ziele
  • bildet sich ständig weiter. Nicht nur mit Wissen, sondern vor allem in der eigenen Persönlichkeit
  • mag sich selbst
  • nimmt sein Leben in die Hand, trägt Eigenverantwortung
  • folgt seinem Lebenssinngeht respektvoll und achtsam mit anderen Menschen und der Natur um
  • ist empathisch
“Ein Vorbild kehrt erst vor der eigenen Haustüre und dann woanders.”

So wirst Du zum Vorbild

Ich wiederhole mich: sei Dein bester Kunde. Arbeite zuerst und vor allem mit Dir. Räum wirklich auf. Du musst nicht “fertig” sein mit aufräumen, sondern dran sein. Im Prozess sein. Darauf kommt es an. Denn “fertig” sind wir nie 😉

Es geht überhaupt nicht darum, Perfektion anzustreben sondern darum einfach “sich selbst zu sein” und selbst in einem guten Zustand zu sein.

Bilde Dich weiter. Entwickle Deine Persönlichkeit. Je “größer” Deine Persönlichkeit, Dein inneres Selbst, desto leichter wirst Du mit Problemen umgehen können!
Dieses Bild soll anhand der Meterstäbe folgendes zeigen: 
Findeisen Daniela Organetik
Wenn Deine Persönlichkeit die Größe des Meterstabs links hat und ein Problem der Größe des Meterstabs rechts auf Dich zu kommt, dann haut Dich das Problem um.

Ist Deine Persönlichkeit jedoch so groß wie der Meterstab rechts und ein Problem derselben Größe kommt auf Dich zu, dann hast Du zwar zu knabbern aber Du wirst es gut lösen können.

Falls Du Dich fragst “ja was ist denn ein Seminar im Bereich “Persönlichkeitsentwicklung?”, dann hier ein paar Beispiele:
  • Glaubenssätze auflösen und positive aufbauen
  • Selbstwert, Selbstliebe und Selbstvertrauen haben
  • Kommunikation und Interaktion
  • Selbstfindung oder Selbsterkenntnis gehören dazu
  • NLP
  • uvm.

So wendest Du die ORGANETIK mit einem Gefühl von Leichtigkeit an

Die Dinge, die uns Freude machen und somit leicht von der Hand gehen machen wir gerne und oft. Dann kommen wir in eine Art “Flow”, haben kein Zeitgefühl mehr und “sind” einfach. Und genau das wünsche ich Dir in der Anwendung der Organetik. 

Hier kannst Du lesen, was Dir dabei helfen wird Leichtigkeit im Umgang mit der Organetik zu fühlen.

Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 14

Erinnere Dich: 

Die ORGANETIK funktioniert immer!

Dessen kannst Du Dir sicher sein! Die ORGANETIK funktioniert unabhängig vom Tensor (= Organo Sensor). Die ORGANETIK funktioniert egal, ob Du dir sicher bist oder nicht. Alles, was Du eingibst wird zum höchsten Wohl Deines Kunden harmonisiert!
(Achtung, gilt nur für die aktuelle ORGANETIK. Bei der Röhre ist das noch anders, da musste man zusätzlich noch die richtige Frequenz finden.)

Sieh es aus den Augen eines Kindes: es ist ein Spiel

Mach es wie ein Kind, das neugierig auf ein neues Spielzeug ist und einfach mal ausprobiert. Völlig losgelöst von Ängsten oder Sorgen.
Ein Kind denkt nicht “und was, wenn ich das falsch mache?”. Es probiert einfach intuitiv aus.

Und genau darauf kommt es auch bei der Organetik an! Wenn Du die Grundlagenseminare bei Organo.SL absolviert hast und die Voraussetzungen für die Anwendung der Organetik hast, dann nimm den Ernst raus.

Mach es mit Freude. Sei Dir selbst nicht böse, wenn Du mal unsicher bist. Du weißt ja jetzt, was Du dann machen kannst!

Sei intuitiv. 

Die Harmonisierungsabläufe von ORGANO sind super! Wenn Du jetzt Deine Intuition (=höhere Intelligenz) mit der Abfragestruktur von ORGANO kombinierst wirst Du super Erfolge haben!

Deine Intuition wird Dich mit steigender Erfahrung optimal leiten. Du fragst intuitiv die richtigen Punkte in der passenden Reihenfolge ab. Manchmal startest Du vielleicht auf der Geistebene, manchmal auf der Körperebene und manchmal sogar auf der Seelenebene.

Nutze Vital und Bagua

Setze die gegebenen Hilfsmittel von ORGANO ein. 

Warum sind die Vitalprodukte so wichtig?

Unser Körper besteht zu mindestens 70% aus Wasser. Und das ist die Struktur in uns, die Informationen speichern kann. Allerdings ist die Krux an der Sache, dass sich unser Körperwasser etwa alle 2 Tage komplett austauscht.

Das heißt eine Organetik-Sitzung verliert natürlicher maßen mit der Zeit an Stärke.
Wenn Du jedoch ein Vitalprodukt einsetzt, dann informierst Du Dein Körperwasser ständig neu mit diesen wichtigen und wertvollen Informationen aus allen Sitzungen innerhalb der letzten 2-3 Monate.

Mal ehrlich, wie genial ist das denn?
So hat Dein Körper, dein gesamtes System viel mehr Zeit und auch Energie zur Verfügung um selbst in der Regulation und Regeneration zu bleiben.

Es macht wirklich einen Unterschied und wird es Dir leichter machen.

Such Dir einen Mentor/Mentorin

Es ist viel leichter mit einem so tollen Werkzeug wie der ORGANETIK durch zu starten, wenn man einen Mentor hat. Ich war sehr dankbar dafür, dass mir Brigitte zur Seite gestanden ist. Durch sie bin ich zur ORGANETIK gekommen.

Frag Deine ORGANO Beraterin, ob Sie Deine Mentorin sein will. Oder such Dir jemanden, der für Dich passt. Du kannst Dich auch gerne bei mir melden, wenn Du magst.

Gib eine Zufriedenheitsgarantie

Ich habe einen hohen Anspruch an meine Arbeit bzw. das Ergebnis mit der ORGANETIK. Ich habe für mich festgestellt, dass ich mich super wohl fühle und damit leichter arbeite, wenn ich meinen Kunden sage, dass sie bei Unzufriedenheit ihr Geld zurück bekommen oder ich gar nicht erst abrechne.
Damit nehme ich mir den Druck raus und meine Kunden sind absolut begeistert weil es fair klingt.

Ich sage immer: “wenn Du einen Handwerker beauftragst weil Wasser aus der Wand tropft dann wirst Du ihn auch nur dann bezahlen, wenn das Leck repariert ist - richtig?

Ich halte immer etwa eine Woche nach der Sitzung Rücksprache mit meinen neuen Kunden. Wir besprechen ob das Ergebnis für sie stimmt und ob sie mit mir weitermachen möchten.

Wenn hier ein “Ja” kommt, dann stelle ich sehr gerne eine Rechnung. Übrigens ist es ein tolles Gefühl, wenn einen die Kunden dann um eine Rechnung bitten 😉

Arbeite an den Themen, in denen Du Dich sicher fühlst

Nach der Ausbildung in der ORGANETIK bin ich im Bereich Gesundheit und Wellness gestartet. Denn dafür wurde die Organetik ja auch entwickelt und überwiegend eingesetzt.

Ich habe jedoch gemerkt, dass ich mich da eigentlich gar nicht so wohl fühle.
Ich habe mich daher mit der ORGANETIK auf das Thema Verhaltensprobleme, Immobilien, Unternehmensberatung und Persönlichkeitsentwicklung ausgerichtet.

Finde “Deine” Themen. Die ORGANETIK ist so genial, dass sie absolut vielseitig eingesetzt werden kann. Finde daher das, was Dir am meisten Spaß macht.

Bitte sei unperfekt!

Ja, das mein ich genau so! Denn das unperfekte macht uns alle so wunderbar, so greifbar.
Arbeite an Dir, ja. Aber nicht um perfekt zu werden, sondern weil Du Freude daran hast und merkst, dass es Dir immer besser geht, Du Dich immer mehr leiden kannst und Du immer mehr Leichtigkeit im Leben hast. Darum geht es!
Du möchtest mehr Sicherheit im Umgang mit der Organetik? Die 7 wichtigsten Punkte 15

So, und jetzt? Bin ich am Ende meiner Ausführungen und sehr gespannt auf Deine Rückmeldung!

Wie weit bist Du mit der ORGANETIK? Schon ein “alter Hase” oder ganz neu dabei?

Wo stimmst Du mir zu und wo hast Du eine ganz andere Meinung?

Ich lese und höre sehr gerne von Dir!

Falls Du mehr von mir lesen möchtest, dann kannst Du gerne meinen Newsletter abonnieren. Darin schreibe ich jede Woche wie Du an Dir arbeiten kannst und somit immer besser wirst.